I am Back

Fast 3 Monate nach dem Sturz waren beide Handgelenke einigermaßen wieder hergestellt und ich wagte den ersten „Ritt“ ins Geschäft. Nachdem es die Tage vorher bereits trocken war und der Wetterbericht für Donnerstag bestes Frühlingswetter vorausgesagt hatte, wollte ich es unbedingt versuchen. Und es verlief ohne Komplikationen. Am Unfallort blieb ich kurz stehen, Gedenkminute quasi, und gab mir das Versprechen nie wieder bei miserabler Witterung mit dem E-Bike unterwegs zu sein. Ich fuhr weiter und bis auf die Tatsache dass das „Runterschalten“ mit dem rechten Daumen schmerzte, verlief die Tour ohne nennenswerte Auffälligkeiten. Allerdings war ich am Ziel ganz schön fertig. Der wegen der niedrigen Temperatur reduzierten Akkuleistung wegen fuhr ich nicht mit stärkster Motorunterstützung und so machte sich die im Winter verloren gegangene Kondition bemerkbar.

Tags darauf war ich erneut mit dem Rad im Geschäft. Den Unfallort hatte ich dabei gedankenlos passiert, Routine eben …

Ach ja, die Knackgeräusche, welche bereits im Dezember wieder aufgetreten waren, haben sich verstärkt. Ich schätze dass die nächste Motorreparatur noch vor Ostern anstehen wird.

Es gibt schlimmeres!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *