Hurra, ich „ebike“ wieder!!!

Endlich! Am Wochenende konnte ich das Rad von der Werkstatt abholen und gestern (16.08..2016) bin ich nach 3 wöchiger Abstinenz wieder zur Arbeit gependelt. Wider Erwarten wurde der Motor nicht getauscht, sondern lediglich defekte Bauteile ersetzt. Eigentlich wollte ich bereits wieder vor einer Woche pendeln. Auf dem Versandweg der Motoreinheit nach Cloppenburg zu Derby /Cycle kam es allerdings zu Verzögerungen.

Generell möchte ich den professionellen Umgang der Reklamation des Fahrradhändlers mit Sitz bei Dresden und der Aus- und Einbau der Motoreinheit in einer Stuttgarter Werkstatt lobend erwähnen. Stets hatte ich den Eindruck dass mir „geholfen werden wollte“. Die Kommunikation war konstruktiv und zielführend.

Nun aber zur ersten Fahrt. Der Motor schnurrt wie eine Katze. Der Motor ist durchzugsstärker wie vorher. Es kommt mir zumindest so vor, dass die Unterstützungsstufen höhere Schubkraft besitzen. Gestützt werden kann diese These auch durch die gesunkene Restreichweite bzw. angestiegenen Stromverbrauch. Heute Morgen habe ich die Strecke durchgehend im „Power“-Modus zurückgelegt. Fuhr ich vor der Reparatur fast ausschließlich im „Power-Sport“-Modus, weil ich den Schub im „Power“- Modus als zu gering empfand, ist letzterer nun völlig ausreichend. Die Restreichweite von 6 km stützt diese These ebenso. Vor der Reparatur hatte ich nach zurückgelegten 40km im „Power-Sport“-Modus kaum weniger Restreichweite, bei identischen Temperaturen.

Des Weiteren habe ich festgestellt dass sich der Tretwiderstand verstärkt hat, und zwar genau dann wenn man nach einer kurzen Tretpause wieder Fahrt aufnehmen will. Ich spüre dann ein „Ruckeln“ bzw. kurzes Nachschlagen, welches sofort wieder verschwindet. Dieser Widerstand lässt sich auch beim Runterschalten aus hoher Kadenz reproduzieren. In diesem Fall blockt die Kurbel für einen kurzen Moment.

Ich werde es weiter beobachten und berichten.

Jetzt freue ich mich aber erst einmal darüber, dass ich wieder Radeln kann und hoffe auf ein Motor- bzw. Getriebeschaden freies restliches 2016. Bis zum Winter möchte ich noch 2000 km zurücklegen.

3 Gedanken zu „Hurra, ich „ebike“ wieder!!!“

  1. Hallo Uli,

    ich freue mich für dich. Das Wetter spielt ja auch grad gut mit und das Pendeln macht richtig Spaß! Ich habe mein Rad auch zurück, wenn auch nur mit neuen Motorinnereien. Den stärkeren Tretwiderstand und das Kurbelblockieren kenne ich auch. Etwas mehr Power hat der Motor auch. Doch nach einer stärkeren längeren Steigung von >10% brummt der Motor auffällig. Ich spüre das sogar über die Pedalen an den Fußsohlen. Hast du das auch?

    Gute Fahrt weiterhin!

    1. Hallo Alex, schön dass du auch wieder radelst. Ich habe übrigens auch keinen neuen Motor bekommen. Vielleicht dann beim nächsten mal. Von Motorvibrationen bin ich bisher verschont geblieben. Die Akkuleistung hat allerdings spürbar nachgelassen, was mich hinsichtlich der anstehenden kälteren Jahreszeit etwas beunruhigt. Habe ich doch erst etwa 110 Vollladungen durchgeführt. Na ja, es bleibt spannend. Bis dann. Gute Fahrt,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.