Hoffen und Bangen – Reparatur erfolgreich ??

Der Wettergott hatte ein Einsehen, und 2 Wochen, nachdem ich das Rad von der Werkstatt wieder zurückbekommen hatte, war ich gestern, am 09.03.16 mit dem Rad auf der Arbeit. Kein Regen, aber dafür Temperaturen um die 0°. Warm eingepackt und aufgrund der langen Durststrecke ohne E-Biken hoch motiviert bin ich mit einer Restreichweite von 60 km im Power-Modus gestartet. Diesen Modus hielt ich bei. In der Arbeit angekommen (nach 40 km) zeigte der Computer lediglich noch 4 km Restreichweite. Wegen der Temperaturen um den Gefrierpunkt wurde folglich die prognostizierte Reichweite von 60 km um 25% geschmälert. Ok, damit kann ich gut leben, vor allem weil ich bei noch kälteren Temperaturen definitiv nicht mit dem Rad unterwegs sein werde.

Die Motor-Knackgeräusche, wegen derer ich das Rad zur Reparatur gebracht hatte, habe ich nach etwa 30 km zum ersten Mal wieder gehört, und zwar bei einem Ampelstart. Ich konnte es nicht glauben. Bei der Heimfahrt hatten die Knackgeräusche nicht so lange auf sich warten lassen. Ab Km 10 waren diese durchgehend zu vernehmen. Bitter!!

Ich habe mich dann am Abend erneut im Internet auf die Suche nach Leidensgenossen gemacht. Was ich dann in den Foren unter „Knackgeräusche am Impuls 2.0“ gelesen hatte, hat mich ratlos gemacht und frustriert. Einige sprachen davon bereits den 3. Motor bzw. die 3. Motorreparatur hinter sich zu haben.

Ob bei meiner Reparatur der Motor oder eine Motoreinheit ausgetauscht wurde, kann ich nicht sagen. Auch die Werkstatt, welche den Motor lediglich ausgebaut, versandt und wieder montiert hatte, konnte es mir nicht bestätigen. Allerdings wurde seitens der Firma Daum – Derby Cycle eine Liste der Reparaturarbeiten geliefert:

Motor Impulse 2.0 Instandsetzung, neue SN486367, Umlenkeinheit neu, Zahnrad 2 neu.

Ich vermute, dass SN eine Abkürzung für Seriennummer ist. Am Radcomputer wurde ursprünglich der Motor mit der Seriennummer 00308089 angezeigt. Seit der Reparatur steht dort die Seriennummer 00486367, welches der SN-Nummer auf der Reparaturliste entspricht.

Habe ich nun also einen neuen Motor?

Wie geht’s nun weiter? Frustriert bin ich natürlich schon. Morgen werde ich den nächsten Versuch starten. Die Dauer der Schaltunterbrechung, also die Zeitspanne, in welcher der Motor den Schub während des Gangwechsels unterbricht, habe ich auf die 2. kürzeste reduziert. Laut Forenbeiträge sollte damit eine harmonischere Fahrweise möglich sein. Außerdem den Climb-Assistenten maximiert. Vielleicht hilft das.

Die Hoffnung stirbt zuletzt.

1178total visits.

2 Gedanken zu „Hoffen und Bangen – Reparatur erfolgreich ??“

  1. ich fahre seit 2014 ein Focus Thron habe in den 3 Jahren ebenfalls den 4ten Motor Tausch.
    Ich wurde von Fahrrad XXL Walcher nach dem 4ten mal so schlecht als Kunde behandeld.
    Ich habe den verdacht das zum Teil überholte Motoren als neue Motoren in Garantiefällen montiert werden und daher auch der hohe Motorverschleiss.
    Der erste Motor hielt mit ca. 7000km am längsten der 2te reparierte dann nur noch ca 3000km der 3te dann wieder nach ca 3000km und der 4te dann schon nach 200km.
    Ich bin sowas von enttäuscht hätte gedacht das Deutsche Qualität noch für was steht aber Impuls hat mit dem 2.0 Motor einen echt mießen Motor abgeliefert.

    1. Hallo Dennis,
      unstrittig ist dass der Impuls 2.0 Motor wohl nicht auf Power-Vielfahrer ausgelegt war. Damit müssen wir wohl leben. Wenn gleich ich hoffe, dass die neuen Motoren sich permanent verbessern und längere Laufzeiten aufweisen. Der Reparaturservice sollte aber gerade in unserer Situation kundenfreundlich auftreten. Bei mir ist dies Gott sei Dank der Fall. Ich fühle mich gut aufgehoben. Ich glaube nicht dass ein kaputter Motor bei anderen Kunden als neuer Motor zum Einsatz kommt. Mein 2. Motordefekt wurde mit einer Reparatur behoben, die Seriennummer war identisch. Ok, 3000km später war der dann auch durch. Aufgrund der hohen Seriennummer meines aktuellen Motors glaube ich aber einen fabrikneuen bekommen zu haben.
      Ursprünglich hatte ich mal die Idee das Auto durch das Ebike zu ersetzen. Auf Grund der Erfahrung der letzten 1,5 Jahre habe ich mich von diesem Vorhaben verabschiedet. Meine Devise lautet: Möglichst oft mit dem Ebike pendeln. Jeder km mit dem Ebike ist ein guter km. Keep cool und vor allem auf dem Rad sitzen bleiben (ich kann ein Lied davon singen).
      Ich wünsche dir stress- und unfallfreies Ebiken.
      Ulrich

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *